Lernen und Fördern mit Spaß Kinder in der Schule Lernförderung
Lernförderung
spacer
Home arrow Lernförderung arrow Jedes Kind lernt anders: Hilfreiche Tipps für den Schulerfolg!
14.11.2019

Jedes Kind lernt anders: Hilfreiche Tipps für den Schulerfolg!

PDF Drucken E-Mail

Jonas kann seine Lieblingsfilme auswendig mitsprechen, und Marie merkt sich auf dem Spaziergang jedes Tier, das sie gesehen hat. Die beiden Kinder sind zwar Geschwister, doch ihre Lernvoraussetzungen und Fähigkeiten liegen auf völlig unterschiedlichen Gebieten. Jonas lernt über das Ohr, Marie mehr über die Augen. Das zu wissen und zu nutzen, kann in der Schule eine große Hilfe sein. Lesen Sie, wie Sie den Lerntyp Ihres Kindes erkennen und es mit der richtigen Lernmethode unterstützen können.

Je mehr Sinneskanäle beim Lernen angesprochen werden, desto schneller, leichter und länger kann Ihr Kind das neue Wissen speichern. Vieles, was Kinder (und Erwachsene) sehen, vergessen sie schnell, auch das Gehörte bleibt nur zu wenigen Prozent im Gedächtnis. Tut man etwas selbst, ist der Speichereffekt schon größer. Auch der gemeinsame Austausch zu einem Thema fördert das Erinnern daran. Am besten ist es jedoch, verschiedene Sinnesebenen zu verknüpfen, damit möglichst viele Wahrnehmungsbereiche angesprochen und aktiviert werden.

Je nachdem, welchem Lerntyp Ihr Kind zugeordnet werden kann, wird es von der einen oder anderen Art der Stoffvermittlung mehr oder weniger profitieren. Der auditive Typ wird sich einen Film schlechter merken, der kommunikative Typ hat wenig Gewinn vom Vorlesen eines Textes.

So kann Schulkindern Lernstoff über verschiedene Sinnesebenen vermittelt werden:

  1. Eine neue Vokabel, zum Beispiel heaven, wird vor- und nachgesprochen (auditiv).
  2. Die Vokabel wird an die Tafel geschrieben und von verschiedenen Schülern vorgelesen (visuell).
  3. Die neue Vokabel wird ins Vokabelheft abgeschrieben (motorisch).
  4. Eine Diskussion über die unterschiedliche Bedeutung von heaven und sky findet im Klassenverband statt (kommunikativ).

Je nachdem welchem Lerntyp Ihr Kind zugeordnet werden kann, wird es von der einen oder anderen Art der Stoffvermittlung mehr oder weniger profitieren. Der auditive Typ wird sich einen Film schlechter merken, der kommunikative Typ hat wenig Gewinn vom Vorlesen eines Textes.
Viele Kinder und Erwachsene wissen nicht, welchem Lerntyp sie eigentlich angehören. Dieses Wissen ist jedoch wichtig, denn es spart Zeit und hilft, Wichtiges rasch und sicher zu erfassen und abzuspeichern. So ist es zum Beispiel reine Zeitverschwendung, einem auditiv sehr schwachen Kind Informationen hauptsächlich über das Ohr anzubieten. Und ein kommunikativer Lerntyp sollte stets die Gelegenheit erhalten, über das Gelernte mit Anderen reden zu können.

So unterscheiden sich die verschiedenen Lerntypen:

  • Der visuelle Typ lernt am leichtesten über das Auge. Er behält sich Bilder besser als Worte und ist mit einem Foto, Film oder einer Grafik gut bedient. Ideal ist für ihn je nach Alter das Arbeiten mit Lernpostern, Mindmaps, Flip Charts, Lernkarteien, mit bunten Stiften und Foto- oder Videomaterial. Auch mathematische Inhalte lernt er besser über Schaubilder als über rein verbale Erklärungen.
  • Der auditive Typ arbeitet am besten über das Ohr. Bilder verarbeitet er nur oberflächlich, aber Gehörtes speichert er verlässlich ab. Seine bevorzugten Lernhilfen sind Kassetten, MP3 Player oder Diktiergeräte, auf die er die Lerninhalte aufsprechen und dann abhören kann. Auch rhythmische Musik kann ihm als Unterlegung, zum Beispiel beim Einmaleins lernen, sehr hilfreich sein.
  • Der motorische Typ sitzt nicht gerne still und benötigt die Bewegung zur Verarbeitung der gehörten oder gesehen Lerninhalte. Beim Lernen geht er im Zimmer herum, Recheneinheiten läuft er ab. Er sammelt seine Informationen und Erfahrungen beim direkten Tun, daher gehören praktische Aufgaben stets zu seinen Lieblingsaufgaben.
  • Der kommunikative Typ mag Gruppengespräche, Diskussionen und Rollenspiele. Er tauscht sich gerne aus und benötigt das Feedback der anderen, um sich über die Lerninhalte klar zu werden. Alleine in seinem Zimmer  mit einem Buch lernt er nur zäh und langsam.

So entdecken Sie den Lernstil Ihres Kindes

Wahrscheinlich haben Sie schon eine Vermutung, welcher Lerntyp in Ihrem Kind schlummert.Doch nicht immer sind die Vorlieben und Fähigkeiten so stark ausgeprägt, dass sie gleich ins Auge fallen. Machen Sie am besten unseren Lerntyp-Test!

Hier gehts zum Lerntyp-Test 


Verwandte Themen:


LUFIn jeder Ausgabe:
  • wie Sie Talente und Begabungen Ihres Kindes sinnvoll fördern und die Lernfortschritte richtig kontrollieren.
  • "Insider"-Wissen für Sie als Eltern: Sie kennen sich ab sofort bestens aus, um für Gespräche mit Lehrern fit zu sein!
  • Beratung bei der Schulwahl: Wir beraten Sie, welche Schulen sich besonders für Ihr Kind eignen.
  • Erfolgstraining für Ihr Kind: Wir geben Ihnen und Ihrem Kind die richtigen Lernmaterialien an die Hand, mit denen Lernen (wieder) Spaß macht!
  • Jeden Monat neue Übungen und Checklisten auf dieser Seite zum Download.
Jetzt gratis testen
Ja, bitte nehmen Sie mich 30 Tage lang kostenlos in diesen umfassenden Beratungsservice auf. Wenn er mir zusagt, brauche ich nichts weiter zu tun und zahle für die ersten 8 Ausgaben nur je 6,86 € und spare damit 30% gegenüber dem regulären Preis von 9,80 €. Ich erhalte pro Jahr 12 Ausgaben plus 4 Ausgaben zu Spezialthemen. Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Den Bezug kann ich jederzeit beenden - eine kurze schriftliche Mitteilung genügt.
Gratis für Sie
Nach dem Ende meiner 30-tägigen Testzeit möchte ich auf folgende Art und Weise bezahlen:


SEPA-Daten ermitteln

Hier können Sie IBAN und BIC anhand Ihrer Kontonummer und Ihrer Bankleitzahl ermitteln lassen:





spacer
Lernf�rderung
Lernen und Fördern mit Spaß - Jetzt GRATIS testen! mehr...
Gratis-Test-Center
lerntyp-testLerntyp-Test:
Mit welcher Methode Ihr Kind am Besten lernt
gymnasiumFit fürs Gymnasium:
Erfüllt Ihr Kind die Kriterien?
persoenlichkeitstestPersönlichkeit:
Erziehen Sie Ihr Kind zu Stärke und Selbstsicherheit?
stressMentale Gesundheit:
Finden Sie heraus, ob Ihr Kind Symptome von Stress zeigt
fitnessBewegung:
Erfahren Sie, wie hoch der Bewegungslevel Ihres Kindes ist
Umfrage
Mit der Qualität der Schule meines Kindes bin ich:
  
Der Lerntiger
tiger6a.jpg
Abonnenten-Login
Das Kennwort finden Sie in Ihrer aktuellen Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß!"
Kennwort

Login-Hilfe
Service
Elternbrief
LuF kompakt
Linktipps
Sitemap
Elternwissen.com
Magazin
Home
News
Lernförderung
Freizeit
Erziehung
Gesundheit
Gratis-Test-Center
Downloads
Übungen
Checklisten
Über die Autorin
Hier schreibt:
CR Bild
Alle Inhalte (c) 2019 Lernen-und-foerdern.com || Impressum | Datenschutz | AGB | Kontakt
Linkpartner: Elternwissen.com | Benefit-Online.de