Lernen und Fördern mit Spaß Kinder in der Schule Lernförderung
Lernförderung
spacer
Home arrow Erziehung arrow Wenn die Freunde anfangen zu rauchen
24.07.2019

Wenn die Freunde anfangen zu rauchen

PDF Drucken E-Mail

jugendlicher_raucht.jpgSolange Kinder noch klein sind und ständig beaufsichtigt werden, gelingt es meist ganz gut, sie vor Gefahren und Versuchungen zu schützen. Mit zunehmendem Alter schwindet jedoch der Einfluss der Eltern, und die Heranwachsenden orientieren sich immer mehr an ihrem Freundeskreis. Damit Ihr Kind sich gegen schädliche Einflüsse, wie beispielsweise das Rauchen, schützen kann, sollten Sie unsere Tipps beachten.

Spätestens mit dem Wechsel in die fünfte Klasse, wenn Ihr Kind circa 10 Jahre alt ist, macht es einen großen Schritt in die Selbstständigkeit. Es lernt nun durch den Schulwechsel viele neue Klassenkameraden kennen, hat auf dem Schulhof häufig Kontakt mit Älteren und erweitert seinen Bewegungsradius. Nach dem Unterricht noch mal kurz mit Freunden in die Stadt ein Eis essen wird nach und nach zur Selbstverständlichkeit. Ihr Kind wird langsam erwachsen, und in der Sekundarstufe I verwandelt es sich von einem niedlichen Grundschüler nicht selten in einen anstrengenden Jugendlichen. Das ist nicht immer einfach, weder für die Kinder noch für ihre Eltern. Es beginnt damit aber ein notwendiger Abnabelungsprozess, bei dem der Einfluss der Eltern langsam schwindet und die Verantwortung der Kinder für sich selber wächst. Damit geht einher, dass Vorbilder im Freundeskreis immer wichtiger werden – und wenn der coole Typ aus der siebten Klasse mit seinen Zigarettenpäckchen angibt, ist die Versuchung für Ihr Kind groß, es ihm nachzutun.

Vom Nichtraucher zum Raucher

Vorpubertierende und pubertierende Kinder stehen dabei meist in einem Dauerkonflikt. Sie wissen sehr genau, dass Rauchen schädlich ist und süchtig machen kann. Gerade Grundschüler lehnen den Nikotingenuss meist rigoros ab und sind vehemente Verteidiger des Nichtrauchens. Trotzdem greifen sie später immer noch viel zu oft zur Zigarette, wenn es im Freundeskreis als cool gilt. Für viele Schülerinnen und Schüler bedeutet Rauchen auch, erwachsener zu wirken, und gerade Kinder mit einem schwachen Selbstbewusstsein benötigen solche Hilfsmittel, um sich sicher und stärker zu fühlen. Mädchen möchten mit der Zigarette in der Hand oft die großen Jungens aus den höheren Klassen beeindrucken, denn als Raucherinnen fühlen Sie sich älter, als sie sind. Und auch bei Jungen gilt das Rauchen von Zigaretten oder von den momentan sehr angesagten Wasserpfeifen mit aromatisiertem Tabak als extrem lässig. Doch Achtung: Ob Wasserpfeife, Zigarette oder Zigarre – Tabak ist schädlich.

Mein Tipp: Sprechen Sie mit den Lehrern Ihres Kindes und überprüfen Sie, ob das Rauchen in seiner Klasse bereits verbreitet ist. Fragen Sie nach, welche Methoden die Schule anwendet, um ihre Schülerinnen und Schüler vom Rauchen abzuhalten. Je früher die Nikotinsucht und die damit einhergehenden Folgen im Unterricht behandelt werden, desto eher wirkt die Abschreckung.

Je jünger, desto schlechter

Rauchen macht abhängig, und je eher damit angefangen wird, desto schwerer kommt man vom Nikotin wieder los. Eine Zigarette im Alter von 11 Jahren kann das Risiko für eine spätere Raucherkarriere verdoppeln. Auch wenn Ihr Kind nach diesem ersten Versuch jahrelang keine Zigaretten mehr angerührt, ist es stärker gefährdet als jemand, der noch nie an einer Zigarette gezogen hat. Es ist also enorm wichtig, Kinder konsequent und solange wie möglich vom Tabakkonsum abzuhalten. Der Zug an Papas Zigarette oder der Aufenthalt in verqualmten Wohnungen ist der erste Schritt zu einer späteren Nikotinsucht. Und wenn Kinder oder Jugendliche erst einmal mit dem Rauchen begonnen haben, sind die meisten Nichtraucherprogramme wirkungslos. Die Sucht nach dem Nikotin ist dann schon größer als die Einsicht, wie negativ sich das Rauchen auf die eigene Gesundheit auswirkt. 82 % der erwachsenen Raucher haben schon als Teenager mit dem Laster begonnen. Aber wer bis zum 20. Lebensjahr keine Zigarette angerührt hat, hat gute Chancen, danach auch nicht mehr zum Raucher zu werden.

Hier können Sie eine kostenlose Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß!" bestellen.



LUFIn jeder Ausgabe:
  • wie Sie Talente und Begabungen Ihres Kindes sinnvoll fördern und die Lernfortschritte richtig kontrollieren.
  • "Insider"-Wissen für Sie als Eltern: Sie kennen sich ab sofort bestens aus, um für Gespräche mit Lehrern fit zu sein!
  • Beratung bei der Schulwahl: Wir beraten Sie, welche Schulen sich besonders für Ihr Kind eignen.
  • Erfolgstraining für Ihr Kind: Wir geben Ihnen und Ihrem Kind die richtigen Lernmaterialien an die Hand, mit denen Lernen (wieder) Spaß macht!
  • Jeden Monat neue Übungen und Checklisten auf dieser Seite zum Download.
Jetzt gratis testen
Ja, bitte nehmen Sie mich 30 Tage lang kostenlos in diesen umfassenden Beratungsservice auf. Wenn er mir zusagt, brauche ich nichts weiter zu tun und zahle für die ersten 8 Ausgaben nur je 6,86 € und spare damit 30% gegenüber dem regulären Preis von 9,80 €. Ich erhalte pro Jahr 12 Ausgaben plus 4 Ausgaben zu Spezialthemen. Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Den Bezug kann ich jederzeit beenden - eine kurze schriftliche Mitteilung genügt.
Gratis für Sie
Nach dem Ende meiner 30-tägigen Testzeit möchte ich auf folgende Art und Weise bezahlen:


SEPA-Daten ermitteln

Hier können Sie IBAN und BIC anhand Ihrer Kontonummer und Ihrer Bankleitzahl ermitteln lassen:





spacer
Lernf�rderung
Lernen und Fördern mit Spaß - Jetzt GRATIS testen! mehr...
Gratis-Test-Center
lerntyp-testLerntyp-Test:
Mit welcher Methode Ihr Kind am Besten lernt
gymnasiumFit fürs Gymnasium:
Erfüllt Ihr Kind die Kriterien?
persoenlichkeitstestPersönlichkeit:
Erziehen Sie Ihr Kind zu Stärke und Selbstsicherheit?
stressMentale Gesundheit:
Finden Sie heraus, ob Ihr Kind Symptome von Stress zeigt
fitnessBewegung:
Erfahren Sie, wie hoch der Bewegungslevel Ihres Kindes ist
Umfrage
Mit der Qualität der Schule meines Kindes bin ich:
  
Der Lerntiger
tiger6a.jpg
Abonnenten-Login
Das Kennwort finden Sie in Ihrer aktuellen Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß!"
Kennwort

Login-Hilfe
Service
Elternbrief
LuF kompakt
Linktipps
Sitemap
Elternwissen.com
Magazin
Home
News
Lernförderung
Freizeit
Erziehung
Gesundheit
Gratis-Test-Center
Downloads
Übungen
Checklisten
Über die Autorin
Hier schreibt:
CR Bild
Alle Inhalte (c) 2019 Lernen-und-foerdern.com || Impressum | Datenschutz | AGB | Kontakt
Linkpartner: Elternwissen.com | Benefit-Online.de