Lernen und Fördern mit Spaß Kinder in der Schule Lernförderung
Lernförderung
spacer
Home arrow Lernförderung arrow Montessorischule: Hier lernen Kinder anders
13.12.2018

Montessorischule: Hier lernen Kinder anders

PDF Drucken E-Mail

montessori.jpgMit dem Schuleintritt erfasst viele Eltern die große Sorge, ihr Kind könnte an einer ganz normalen öffentlichen Schule nicht optimal gefördert werden. Immer größer wird das Interesse an besonderen pädagogischen Konzepten, wie sie zum Beispiel die Montessori-Richtung verspricht. Erfahren Sie hier die wichtigsten Grundlagen der Montessori-Pädagogik.

Das Ziel einer Grundschule sollte sein, dem Kind die Freude am Lernen zu vermitteln und ihm Wege zum selbstständigen Arbeiten zu eröffnen. Dabei ist das „Wie mache ich es?“ in der Regel von größerer Bedeutung als der Lernstoff. Wenn eine Schülerin oder ein Schüler gelernt haben, selbstständig und mit Freude zu arbeiten, werden sie auch später weniger Probleme haben, sich andere Wissensgebiete zu erschließen. Mit dem Grundsatz „Hilf mir, es selber zu tun“, drückt die Montessori-Pädagogik genau diese Haltung aus. Die Prinzipien der Montessori-Pädagogik lauten wie folgt:

  • das Kind in seiner Persönlichkeit achten, es als ganzen, vollwertigen Menschen sehen
  • seinen Willen entwickeln helfen, indem man ihm Raum für freie Entscheidungen gibt; ihm helfen, selbstständig zu denken und zu handeln
  • ihm Gelegenheit bieten, dem eigenen Lernbedürfnis zu folgen, denn Kinder wollen nicht nur irgendetwas lernen, sondern zu einer bestimmten Zeit etwas ganz Bestimmtes (sensible Phasen)
  • ihm helfen, Schwierigkeiten zu überwinden statt ihnen auszuweichen.

Kinder sollen selbstbestimmt arbeiten

Ein großes Problem vieler öffentlicher Grundschulen ist, dass Kinder ihr waches Interesse an ihrer Umwelt, ihre Neugier und ihre Lust am Lernen von Jahr zu Jahr mehr verlieren. Schulunlust macht sich breit und behindert den Lerneifer. Anstatt Erfolgserlebnisse zu vermitteln und neue Erfahrensmöglichkeiten zu eröffnen, bestimmen Leistungsdruck und Notenängste das Lernverhalten der Kinder. Das war Ende des 19. Jahrhunderts, als Maria Montessori ihre Idee entwickelte, noch viel ausgeprägter als heute. Die studierte Ärztin und Pädagogin rief daher vor rund 100 Jahren die sich schnell über Italien ausweitende Montessori-Bewegung ins Leben. Mit einem speziellen Unterrichtskonzept, und vor allem mit bis dahin einzigartigen Lehrmaterialien, wurden immer mehr Kindergärten und Schulen gegründet.

In der Freiarbeit lernen Kinder in der Montessorischule nach ihrem Tempo

Die so genannte Freiarbeit ist das Kernstück der reformpädagogischen Bildung Montessoris und stellt einen großen Teil des Unterrichts dar. Die Kinder wählen nach eigener Entscheidung, womit sie sich beschäftigen. Das Montessori-Material, die kindgerechte Darstellung der Angebote und die gute Beobachtungsgabe der Lehrkraft helfen dem Kind dabei, sich für ein Angebot zu entscheiden. Dabei bestimmt das Kind weitgehend selbst den Arbeitsrhythmus und die Beschäftigungsdauer und auch, ob es allein oder mit einem Partner arbeiten, spielen oder lernen möchte. Diese freie Entscheidung führt zu einer Disziplin, die von innen kommt und nicht vom Pädagogen erzwungen wird.

Holzperlen und Sandpapierbuchstaben

Schon vor 100 Jahren wurde in den Montessori-Einrichtungen spezielles, von Maria Montessori entwickeltes Material benutzt. Die geistige Entwicklung der Kinder wird dabei über manuelle Tätigkeiten und Erfahrungen mit allen Sinnen ermöglicht. Dabei können die Kinder mit dem Material selbstständig arbeiten und ihre Lernerfolge kontrollieren.

Neben dem ursprünglichen Material gibt es auch immer wieder neu entwickeltes „Spielzeug“, das den veränderten Bedingungen der modernen Zeit Rechnung trägt. Dazu gehören unter anderem die folgenden Dinge:

  • Sinnesmaterial (z.B. farbige Zylinder, Prismen, Würfelkästen, rote Stangen, Farbtäfelchen, Gewichtstäfelchen, Geruchsdosen, Geschmacksgläser, geometrische Körper, Tastbretter u.a.)
  • Sprachmaterial (z.B. Buchstaben in verschiedenen Größen, Buchstaben aus verschiedenem Material, Wortsymbole, Pyramide für die Wortartbestimmung, Satzzerlegungstabelle u.a.)
  • Mathematik (z.B. numerische Stangen, Sandpapierziffern, Zahlenschilder, Perlenmaterial, hölzerne Zahlenkarten, Hunderterbrett, Hunderterkette, Pythagorasbrett, Schlangenspiel, Additions- und Subtraktionsmaterial, Divisions- und Multiplikationsbrett, binomischer Kubus u.a.)
  • Biologie und Geographie (z.B. biologische und zoologische Puzzles, Globus, Karten für Land- und Wasserformen u.a.)

Wie die Lehrer an einer Montessorischule anzusehen sind und ob eine Montessorischule letztendlich zu Ihrem Kind passt, erfahren Sie in der Mai-Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß", die Sie als Abonnent in unserem Shop hertunerladen können.


Verwandte Themen:


+
LUFIn jeder Ausgabe:
  • wie Sie Talente und Begabungen Ihres Kindes sinnvoll fördern und die Lernfortschritte richtig kontrollieren.
  • "Insider"-Wissen für Sie als Eltern: Sie kennen sich ab sofort bestens aus, um für Gespräche mit Lehrern fit zu sein!
  • Beratung bei der Schulwahl: Wir beraten Sie, welche Schulen sich besonders für Ihr Kind eignen.
  • Erfolgstraining für Ihr Kind: Wir geben Ihnen und Ihrem Kind die richtigen Lernmaterialien an die Hand, mit denen Lernen (wieder) Spaß macht!
  • Jeden Monat neue Übungen und Checklisten auf dieser Seite zum Download.
Jetzt gratis testen
Ja, bitte nehmen Sie mich 30 Tage lang kostenlos in diesen umfassenden Beratungsservice auf. Wenn er mir zusagt, brauche ich nichts weiter zu tun und zahle für die ersten 8 Ausgaben nur je 6,86 € und spare damit 30% gegenüber dem regulären Preis von 9,80 €. Ich erhalte pro Jahr 12 Ausgaben plus 4 Ausgaben zu Spezialthemen. Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Den Bezug kann ich jederzeit beenden - eine kurze schriftliche Mitteilung genügt.
Gratis für Sie
Nach dem Ende meiner 30-tägigen Testzeit möchte ich auf folgende Art und Weise bezahlen:


SEPA-Daten ermitteln

Hier können Sie IBAN und BIC anhand Ihrer Kontonummer und Ihrer Bankleitzahl ermitteln lassen:





spacer
Lernförderung
Lernen und Fördern mit Spaß - Jetzt GRATIS testen! mehr...
Gratis-Test-Center
lerntyp-testLerntyp-Test:
Mit welcher Methode Ihr Kind am Besten lernt
gymnasiumFit fürs Gymnasium:
Erfüllt Ihr Kind die Kriterien?
persoenlichkeitstestPersönlichkeit:
Erziehen Sie Ihr Kind zu Stärke und Selbstsicherheit?
stressMentale Gesundheit:
Finden Sie heraus, ob Ihr Kind Symptome von Stress zeigt
fitnessBewegung:
Erfahren Sie, wie hoch der Bewegungslevel Ihres Kindes ist
Umfrage
Mit der Qualität der Schule meines Kindes bin ich:
  
Der Lerntiger
tiger6a.jpg
Abonnenten-Login
Das Kennwort finden Sie in Ihrer aktuellen Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß!"
Kennwort

Login-Hilfe
Service
Elternbrief
LuF kompakt
Linktipps
Sitemap
Elternwissen.com
Magazin
Home
News
Lernförderung
Freizeit
Erziehung
Gesundheit
Gratis-Test-Center
Downloads
Übungen
Checklisten
Über die Autorin
Hier schreibt:
CR Bild
Alle Inhalte (c) 2018 Lernen-und-foerdern.com || Impressum | Datenschutz | AGB | Kontakt
Linkpartner: Elternwissen.com | Benefit-Online.de