Lernen und Fördern mit Spaß Kinder in der Schule Lernförderung
Lernförderung
spacer
Home arrow Gesundheit arrow Tai-Chi für Grundschüler
13.12.2018

Tai-Chi für Grundschüler

PDF Drucken E-Mail
taichi.jpg

Geschmeidigkeit, Gelassenheit, ein gesundes Körpergefühl und eine hohe Konzentrationsfähigkeit sollten für alle Schulkinder eine Selbstverständlichkeit sein. Leider steigt die Zahl der Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten, Konzentrationsstörungen und Bewegungsmangel immer weiter an – mit verheerenden Auswirkungen auf Schulerfolg und Lebensperspektiven. Tai-Chi ist eine von vielen Möglichkeiten, wie Ihr Kind mehr Ruhe und Körperbewusstsein erlangen kann.

Tai-Chi (auch Taiji geschrieben, Taitschi gesprochen) ist als ganzheitliche Gesundheitsübung für Menschen jeden Alters geeignet und besonders in China ein sehr populärer Sport. Überall sieht man jüngere und ältere Menschen, die das so genannte Schattenboxen praktizieren. Es zeichnet sich durch besonders langsame, konzentrierte Bewegungen aus, die den Energiefluss des Qi stärken sollen. Die jahrhundertealte chinesische Bewegungsform hat ihren Ursprung in der Kampfkunst. Durch langsame, ästhetische Bewegungen wird der Ausgleich zwischen dem Ying (passiv) und dem Yang (aktiv) hergestellt.

Harmonie für Körper und Geist

Tai-Chi fördert nachgewiesenermaßen den Heilungsprozess, es entspannt und stärkt die Körperwahrnehmung. Für Kinder und Jugendliche stehen jedoch andere Ziele im Vordergrund. Hier geht es in erster Linie darum,

  • die Konzentrationsfähigkeit zu stärken (positiv),
  • ausdauernder zu werden,
  • selbstbewusster zu werden und innere Stärke zu bekommen,
  • Verantwortung für andere zu übernehmen,
  • ein besseres Gleichgewicht zu empfinden zu entwickeln,
  • geduldiger und gelassener zu werden,
  • den gezielten Umgang mit Krafteinwirkung zu spüren,
  • Respekt und Achtung anderen gegenüber zu bekommen,
  • das Sozialverhalten zu fördern und
  • die körperliche Geschmeidigkeit zu erhalten.

Den Atem richtig einsetzen

Neben der entsprechenden Grundhaltung ist auch die richtige Atemtechnik wichtig für das Gelingen der Übungen. Im ersten, aufsteigenden Teil der Übung soll Ihr Kind tief in den Bauch einatmen, beim Absenken der Arme und Beine dann wieder entspannt ausatmen. Das Einatmen sollte durch die Nase, das Ausatmen jedoch durch den Mund erfolgen. Dadurch werden die Übungen kraftvoller, die gesamte Bewegung energetischer. Begleiten Sie die Übungen auf jeden Fall anfangs mit Worten wie „hoch – Luft ein, tief – Luft raus“, damit Ihr Kind automatisch die richtige Atmung praktiziert. Hat sich ein falscher Atemrhythmus erst einmal eingeschlichen, ist es schwer, ihn nachträglich zu verändern. Wenn das klappt, können Sie auf den Atemweg achten (Nase ein, Mund aus). Aber Achtung: Es ist nicht einfach, am Anfang an alles gleichzeitig zu denken. Lassen Sie Ihrem Kind Zeit, die Atmung, die Haltung und die Schrittfolgen nach und nach zu koordinieren. Je öfter es übt, desto mehr werden die einzelnen Aspekte des Tai-Chi miteinander verbunden.

Weitere konkrete Informationen über Tai-Chi und interessante Anregungen finden Sie in der August-Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß".


Verwandte Themen:


+
LUFIn jeder Ausgabe:
  • wie Sie Talente und Begabungen Ihres Kindes sinnvoll fördern und die Lernfortschritte richtig kontrollieren.
  • "Insider"-Wissen für Sie als Eltern: Sie kennen sich ab sofort bestens aus, um für Gespräche mit Lehrern fit zu sein!
  • Beratung bei der Schulwahl: Wir beraten Sie, welche Schulen sich besonders für Ihr Kind eignen.
  • Erfolgstraining für Ihr Kind: Wir geben Ihnen und Ihrem Kind die richtigen Lernmaterialien an die Hand, mit denen Lernen (wieder) Spaß macht!
  • Jeden Monat neue Übungen und Checklisten auf dieser Seite zum Download.
Jetzt gratis testen
Ja, bitte nehmen Sie mich 30 Tage lang kostenlos in diesen umfassenden Beratungsservice auf. Wenn er mir zusagt, brauche ich nichts weiter zu tun und zahle für die ersten 8 Ausgaben nur je 6,86 € und spare damit 30% gegenüber dem regulären Preis von 9,80 €. Ich erhalte pro Jahr 12 Ausgaben plus 4 Ausgaben zu Spezialthemen. Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Den Bezug kann ich jederzeit beenden - eine kurze schriftliche Mitteilung genügt.
Gratis für Sie
Nach dem Ende meiner 30-tägigen Testzeit möchte ich auf folgende Art und Weise bezahlen:


SEPA-Daten ermitteln

Hier können Sie IBAN und BIC anhand Ihrer Kontonummer und Ihrer Bankleitzahl ermitteln lassen:





spacer
Lernförderung
Lernen und Fördern mit Spaß - Jetzt GRATIS testen! mehr...
Gratis-Test-Center
lerntyp-testLerntyp-Test:
Mit welcher Methode Ihr Kind am Besten lernt
gymnasiumFit fürs Gymnasium:
Erfüllt Ihr Kind die Kriterien?
persoenlichkeitstestPersönlichkeit:
Erziehen Sie Ihr Kind zu Stärke und Selbstsicherheit?
stressMentale Gesundheit:
Finden Sie heraus, ob Ihr Kind Symptome von Stress zeigt
fitnessBewegung:
Erfahren Sie, wie hoch der Bewegungslevel Ihres Kindes ist
Umfrage
Mit der Qualität der Schule meines Kindes bin ich:
  
Der Lerntiger
tiger4a.jpg
Abonnenten-Login
Das Kennwort finden Sie in Ihrer aktuellen Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß!"
Kennwort

Login-Hilfe
Service
Elternbrief
LuF kompakt
Linktipps
Sitemap
Elternwissen.com
Magazin
Home
News
Lernförderung
Freizeit
Erziehung
Gesundheit
Gratis-Test-Center
Downloads
Übungen
Checklisten
Über die Autorin
Hier schreibt:
CR Bild
Alle Inhalte (c) 2018 Lernen-und-foerdern.com || Impressum | Datenschutz | AGB | Kontakt
Linkpartner: Elternwissen.com | Benefit-Online.de