Lernen und Fördern mit Spaß Kinder in der Schule Lernförderung
Lernförderung
spacer
Home arrow Gesundheit arrow So stärken Sie das Immunsystem Ihres Kindes
13.11.2018

So stärken Sie das Immunsystem Ihres Kindes

PDF Drucken E-Mail

kind_obst_schule.jpgDie Bäume haben ihre Blätter abgeworfen, abends wird es früher dunkel und morgens später hell. Während wir es uns drinnen bei Kerzenschein und heißem Tee gemütlich machen, arbeitet unser Immunsystem auf Hochtouren: Feuchtes Wetter und sinkende Temperaturen fordern die Abwehrkräfte Ihrer Kinder förmlich heraus. Kein Grund zur Panik: Es ist ganz normal, dass ein Kind jährlich zwischen vier und neun Infekte durchmacht. Lesen Sie, was Sie tun können, um das Immunsystem zu stärken und um Krankheiten wirkungsvoll vorzubeugen.

Schnupfen, Husten und Halsschmerzen sind im Herbst keine Seltenheit, und Ihr Kind ist insgesamt viel anfälliger für Infektionen als sonst. Besonders Kleinkinder erwischt es schnell, da ihr Immunsystem noch unausgereift ist. Viren und Bakterien verbreiten sich in Kindergarten oder Schule in Windeseile und lösen manchmal regelrechte Erkältungsepidemien aus.

Fit durch Vitamine & Co.

Um gesund zu bleiben und sich in seinem Körper wohl zu fühlen, ist eine ausgewogene Ernährung das A und O. Ganz allgemein gilt:

  • Geben Sie Ihrem Kind reichlich pflanzliche Lebensmittel wie Getreide, Nüsse, Obst und Gemüse.
  • Tierische Lebensmittel wie Ei, Fleisch und Fisch sowie Milchprodukte soll es nur in Maßen bekommen.
  • Seien Sie sparsam mit fettreichen Lebensmitteln und Süßigkeiten.

Schon beim gemeinsamen Frühstück sollten Sie dafür sorgen, dass Ihr Kind genügend Vitamine zu sich nimmt. Pressen Sie eine frische Orange aus oder geben Sie Früchte ins Müsli: Schmeckt lecker und sorgt für einen prima Start in den Tag. Auch Brot kann man mit Obst belegen: Quark oder Frischkäse mit Apfel- oder Bananenscheiben sind eine gute Alternative zu Marmelade oder Honig. Ein Glas Milch liefert das nötige Kalzium. Auch zum Schulbrot sollten Sie Ihrem Kind einen geschnittenen Apfel, Mandarinen oder eine Banane mitgeben. Rohkost wie Karotte und Paprika ist auf jeden Fall gesünder als kauffertig abgepackte Pausensnacks.

Mit Vitaminen durch den Tag

Ebenso sollten Mittag- und Abendessen möglichst vitaminreich ausfallen: Einen knackigen Salat oder Obstsalat zum Nachtisch essen Kinder meistens gern. Geviertelte Tomaten, Gurkenwürfel oder Radieschenscheiben sehen nicht nur hübsch aus, sondern sind auch richtig gesund. Und warum nicht mal ein paar Vitamine in eine Suppe hineinmogeln? Einfach unterschiedliches Gemüse nach Belieben klein schneiden und andünsten, mit etwas Gemüsebrühe aufkochen lassen, je nach Geschmack Salz, Pfeffer, Gewürze und eventuell einen Schuss Sahne dazu geben. Alles fein pürieren, mit frischen Kräutern garnieren – fertig!

Fit durch Flüssigkeit

Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Kind genügend trinkt! Denn bei Flüssigkeitsmangel steigt die Infektionsgefahr: Viren und Bakterien können durch trockene Haut und Schleimhaut leichter in den Körper gelangen. Auch Harnwegsinfektionen und Verstopfung können die Folge sein. Die besten Durstlöscher sind Mineralwasser, Fruchtsaftschorlen und ungezuckerte Früchtetees. Nektar, Limonaden oder Cola sollten die Ausnahme bleiben. Kinder sollten täglich etwa einen bis eineinhalb Liter Flüssigkeit trinken (Erwachsene übrigens zwei bis drei Liter).

Fit durch Wasseranwendungen

Wer möglichst infektfrei durch den Winter kommen will, sollte sich schon frühzeitig abhärten. Das geht prima mit wechselwarmen Wasseranwendungen: Reize von heiß und kalt werden von der Haut aufgenommen, ins Gehirn weitergeleitet und wirken anregend auf das Immunsystem. Auch Herz und Kreislauf werden dadurch stimuliert und gestärkt. Sie können die folgenden Anwendungen selber machen, aber auch bei Ihren Kindern. Vorsicht: Bei Kindern benutzen Sie bitte immer nur warmes oder kühles Wasser, nie heißes oder eiskaltes!

  • Kalter Morgenguss: Lassen Sie reichlich kaltes Wasser über die Unterschenkel fließen. Anschließend von unten nach oben trocken reiben: Das regt die Durchblutung an.
  • Munter machende Wechseldusche: Ein bis drei Minuten mit warmem Wasser duschen, anschließend mit kaltem. Brausen Sie erst das rechte Bein ab, zunächst außen, dann innen, danach das linke. Dann erst kommen die Arme dran sowie zum Schluss Brust, Bauch, Nacken und Gesicht. Wenn Sie wollen, wiederholen Sie den Vorgang.
  • Wechselfußbad für zwischendurch: Stellen Sie die Füße Ihres Kindes für drei Minuten in heißes oder sehr warmes Wasser und tauchen Sie sie anschließend ca. 10 Sekunden in kaltes Wasser. Danach abtrocknen und warme Socken anziehen.
  • Abendliche Abreibungen: Benetzen Sie ein Frotteetuch mit kühlem Wasser und rubbeln Sie Ihr Kind damit von außen zur Körpermitte hin ab. Ohne Abtrocknen Schlafanzug überziehen und sofort ins Bett huschen!

Weitere Anregungen dazu, wie Sie Ihr Kind fit bekommen und außerdem 10 hilfreiche Tipps, wie Ihr Kind gesund durch den Winter kommt, finden Sie in der November-Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß".


Verwandte Themen:


+
LUFIn jeder Ausgabe:
  • wie Sie Talente und Begabungen Ihres Kindes sinnvoll fördern und die Lernfortschritte richtig kontrollieren.
  • "Insider"-Wissen für Sie als Eltern: Sie kennen sich ab sofort bestens aus, um für Gespräche mit Lehrern fit zu sein!
  • Beratung bei der Schulwahl: Wir beraten Sie, welche Schulen sich besonders für Ihr Kind eignen.
  • Erfolgstraining für Ihr Kind: Wir geben Ihnen und Ihrem Kind die richtigen Lernmaterialien an die Hand, mit denen Lernen (wieder) Spaß macht!
  • Jeden Monat neue Übungen und Checklisten auf dieser Seite zum Download.
Jetzt gratis testen
Ja, bitte nehmen Sie mich 30 Tage lang kostenlos in diesen umfassenden Beratungsservice auf. Wenn er mir zusagt, brauche ich nichts weiter zu tun und zahle für die ersten 8 Ausgaben nur je 6,86 € und spare damit 30% gegenüber dem regulären Preis von 9,80 €. Ich erhalte pro Jahr 12 Ausgaben plus 4 Ausgaben zu Spezialthemen. Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Den Bezug kann ich jederzeit beenden - eine kurze schriftliche Mitteilung genügt.
Gratis für Sie
Nach dem Ende meiner 30-tägigen Testzeit möchte ich auf folgende Art und Weise bezahlen:


SEPA-Daten ermitteln

Hier können Sie IBAN und BIC anhand Ihrer Kontonummer und Ihrer Bankleitzahl ermitteln lassen:





spacer
Lernförderung
Lernen und Fördern mit Spaß - Jetzt GRATIS testen! mehr...
Gratis-Test-Center
lerntyp-testLerntyp-Test:
Mit welcher Methode Ihr Kind am Besten lernt
gymnasiumFit fürs Gymnasium:
Erfüllt Ihr Kind die Kriterien?
persoenlichkeitstestPersönlichkeit:
Erziehen Sie Ihr Kind zu Stärke und Selbstsicherheit?
stressMentale Gesundheit:
Finden Sie heraus, ob Ihr Kind Symptome von Stress zeigt
fitnessBewegung:
Erfahren Sie, wie hoch der Bewegungslevel Ihres Kindes ist
Umfrage
Mit der Qualität der Schule meines Kindes bin ich:
  
Der Lerntiger
tiger6a.jpg
Abonnenten-Login
Das Kennwort finden Sie in Ihrer aktuellen Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß!"
Kennwort

Login-Hilfe
Service
Elternbrief
LuF kompakt
Linktipps
Sitemap
Elternwissen.com
Magazin
Home
News
Lernförderung
Freizeit
Erziehung
Gesundheit
Gratis-Test-Center
Downloads
Übungen
Checklisten
Über die Autorin
Hier schreibt:
CR Bild
Alle Inhalte (c) 2018 Lernen-und-foerdern.com || Impressum | Datenschutz | AGB | Kontakt
Linkpartner: Elternwissen.com | Benefit-Online.de