Lernen und Fördern mit Spaß Kinder in der Schule Lernförderung
Lernförderung
spacer
Home arrow Gesundheit arrow Bewegung hält fit: Sport in Schnee und Eis
22.09.2018

Bewegung hält fit: Sport in Schnee und Eis

PDF Drucken E-Mail

kind_skifahren.jpgSchon wieder steht der Winter vor der Tür. Kein Grund, sich faul aufs Sofa plumpsen zu lassen! Ob Rodeln, Snowboarden oder Schlittschuhlaufen: Möglichkeiten, sich in der kalten Jahreszeit sportlich zu betätigen und in Bewegung zu bleiben, gibt es jedenfalls genug. Lesen Sie hier das Wichtigste über die beliebtesten Winter-Sportarten, wie Ihr Kind davon profitiert und worauf junge Einsteiger unbedingt achten sollten.

Die beliebtesten Wintersportarten

Alpines Skifahren (ab 3 Jahren in Mini-Skischulen)

Nach wie vor der beliebteste Wintersport ist das alpine Skifahren, bei dem schon kleinste Kinder schwungvoll schneebedeckte Pisten heruntersausen. Wer noch nie auf Skiern stand, ist je nach Alter in einer Skischule oder einem Skikindergarten am besten aufgehoben. Die Skilehrer vermitteln den Kindern auf spielerische Art, wie man mithilfe der Metallkanten an den Seiten der Skier hin und her schwingen und wie man bremsen kann.

Plus fürs Lernen: Diese abwechselnde Betonung der rechten und der linken Körperhälfte ist besonders gut fürs Gehirn, denn so werden die rechte und die linke Seite mit ihren unterschiedlichen Aufgaben optimal integriert.

Damit Skifahren auch richtig Spaß macht, benötigt Ihr Kind unbedingt eine gute und sichere Ausrüstung.

8 unverzichtbare Ausrüstungsgegenstände fürs Skifahren

  1. Helm: Der Skihelm verhindert schwere Kopfverletzungen und ist für kleine Skihasen auf jeden Fall ratsam. Er sollte einen breiten Riemen haben, den ganzen Hinterkopf bedecken und gut sitzen, also weder drücken noch wackeln. In Italien und Kroatien sind Helme für Kinder bis 14 Jahre übrigens Pflicht(Kosten: ab 50 E).
  2. Schneebrille: Da die UV-Strahlung in den höher gelegenen Regionen deutlich erhöht ist, ist eine gut sitzende Schneebrille für Kinder ein absolutes Muss(Kosten: etwa 20 E). Unverzichtbar sind auch eine Sonnenschutzcreme mit hohem UV-Filter und eine entsprechende Lippenpflege.
  3. Skianzug und Thermo-Unterwäsche: Der Schneeanzug sollte am besten zweiteilig sein, damit z.B. der Gang zur Toilette nicht unnötig erschwert wird (Kosten: Jacke ca. 80 E und Hose ca. 70 E), und aus wasserdichtem, atmungsaktivem Material bestehen. Die Hose sollte über den Skistiefel reichen, damit kein Schnee eindringen kann. Damit Ihr Kind weder schwitzt noch friert, empfiehlt sich Thermo-Unterwäsche (Kosten: rund 50 E für Hose und Hemd).
  4. Fäustlinge mit Schaft: Kalte Hände können einem das Skifahren schnell verleiden. Hochwertige wasserdichte Skihandschuhe, die über das Handgelenk reichen, sind auf jeden Fall eine lohnenswerte Anschaffung (Kosten: ca. 20 €).
  5. Skischuhe: Gut sitzende Skischuhe sind das A und O einer Skiausrüstung. Drücken sie oder sind sie zu locker, so ist das nicht nur unbequem, sondern auch gefährlich. Lassen Sie Ihr Kind am besten im Fachgeschäft unter Anleitung die Schuhe anprobieren. (Kosten: ab ca. 100 E). Wenn Ihnen die neuen Schuhe zu teuer sind, versuchen Sie ein entsprechendes gebrauchtes Paar in einer Ski-Tauschbörse zu bekommen.
  6. Passende Skier: Wichtiger als Farbe, Form oder Marke ist die Länge. Wer zum allerersten Mal auf Skiern steht, sollte Bretter nehmen, die etwa bis zu den Schultern reichen. Wer schon etwas geübter im Skilaufen ist, kann jede Länge zwischen Schulterhöhe und Körperlänge nehmen.

Hier können Sie eine kostenlose Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß" bestellen.



+
LUFIn jeder Ausgabe:
  • wie Sie Talente und Begabungen Ihres Kindes sinnvoll fördern und die Lernfortschritte richtig kontrollieren.
  • "Insider"-Wissen für Sie als Eltern: Sie kennen sich ab sofort bestens aus, um für Gespräche mit Lehrern fit zu sein!
  • Beratung bei der Schulwahl: Wir beraten Sie, welche Schulen sich besonders für Ihr Kind eignen.
  • Erfolgstraining für Ihr Kind: Wir geben Ihnen und Ihrem Kind die richtigen Lernmaterialien an die Hand, mit denen Lernen (wieder) Spaß macht!
  • Jeden Monat neue Übungen und Checklisten auf dieser Seite zum Download.
Jetzt gratis testen
Ja, bitte nehmen Sie mich 30 Tage lang kostenlos in diesen umfassenden Beratungsservice auf. Wenn er mir zusagt, brauche ich nichts weiter zu tun und zahle für die ersten 8 Ausgaben nur je 6,86 € und spare damit 30% gegenüber dem regulären Preis von 9,80 €. Ich erhalte pro Jahr 12 Ausgaben plus 4 Ausgaben zu Spezialthemen. Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Den Bezug kann ich jederzeit beenden - eine kurze schriftliche Mitteilung genügt.
Gratis für Sie
Nach dem Ende meiner 30-tägigen Testzeit möchte ich auf folgende Art und Weise bezahlen:


SEPA-Daten ermitteln

Hier können Sie IBAN und BIC anhand Ihrer Kontonummer und Ihrer Bankleitzahl ermitteln lassen:





spacer
Lernförderung
Lernen und Fördern mit Spaß - Jetzt GRATIS testen! mehr...
Gratis-Test-Center
lerntyp-testLerntyp-Test:
Mit welcher Methode Ihr Kind am Besten lernt
gymnasiumFit fürs Gymnasium:
Erfüllt Ihr Kind die Kriterien?
persoenlichkeitstestPersönlichkeit:
Erziehen Sie Ihr Kind zu Stärke und Selbstsicherheit?
stressMentale Gesundheit:
Finden Sie heraus, ob Ihr Kind Symptome von Stress zeigt
fitnessBewegung:
Erfahren Sie, wie hoch der Bewegungslevel Ihres Kindes ist
Umfrage
Mit der Qualität der Schule meines Kindes bin ich:
  
Der Lerntiger
tiger1a.jpg
Abonnenten-Login
Das Kennwort finden Sie in Ihrer aktuellen Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß!"
Kennwort

Login-Hilfe
Service
Elternbrief
LuF kompakt
Linktipps
Sitemap
Elternwissen.com
Magazin
Home
News
Lernförderung
Freizeit
Erziehung
Gesundheit
Gratis-Test-Center
Downloads
Übungen
Checklisten
Über die Autorin
Hier schreibt:
CR Bild
Alle Inhalte (c) 2018 Lernen-und-foerdern.com || Impressum | Datenschutz | AGB | Kontakt
Linkpartner: Elternwissen.com | Benefit-Online.de