Lernen und Fördern mit Spaß Kinder in der Schule Lernförderung
Lernförderung
spacer
Home arrow Erziehung arrow Welche weiterführende Schule ist richtig für Ihr Kind?
13.11.2018

Welche weiterführende Schule ist richtig für Ihr Kind?

PDF Drucken E-Mail
kind_weiterfuehrende_schule.jpg

In kaum einem anderen Land Europas werden Kinder so früh wie in Deutschland bezüglich ihrer schulischen Laufbahn festgelegt. In den meisten Bundesländern nach vier, in Berlin und Brandenburg nach sechs Grundschuljahren endet die so genannte Primarstufe, die die Basis unseres Schulsystems bildet. Dann beginnt mit der Sekundarstufe I die Verteilung auf unterschiedliche Schultypen. Gerade weil sich Eltern und Kinder so früh entscheiden müssen, will die Schulwahl gut überlegt sein. Lesen Sie in diesem Beitrag, welche Möglichkeiten Sie bei der Schulwahl haben und welche verschiedenen Sichtweisen Sie bei Ihrer Entscheidung beachten sollten.

Sehr viele Eltern wünschen sich für ihr Kind den Wechsel aufs Gymnasium und damit den Schulabschluss Abitur als Eintrittskarte für ein Studium an der Universität oder eine andere qualifizierte Berufsausbildung. Doch längst nicht alle Kinder schließen die gymnasiale Schullaufbahn auch mit dem Abitur ab, rund 10% der Schülerinnen und Schüler wechseln noch während der Sekundarstufe I in eine andere Schulform. Andere brechen die Schule nach der 10. Klasse ab, machen das Fachabitur oder wechseln auf eine andere (Fach-)Schule. Dabei gibt es ein deutliches Nord-Süd-Gefälle, denn in Hamburg ist die Zahl der Gymnasiasten eines Jahrgangs, die ihr Abitur bestehen, mit circa 40% nahezu doppelt so hoch wie in Bayern.

Achtung beim Schulwechsel!

Durch die frühe Festlegung auf eine Schulform ist es für Eltern, Lehrkräfte und Kinder nicht einfach zu entscheiden, wie der individuell passende Weg aussieht – Fehlentscheidungen kommen immer wieder vor. Diese Fehlentscheidungen sind nicht immer dramatisch, können aber im Einzelfall die Psyche eines Kindes stark beeinträchtigen.

Daher ist es wichtig und sinnvoll, dass Eltern schon im Vorfeld genau abklären, welche Schulform für ihr Kind die beste sein könnte. Das Lernverhalten und die Noten in der Grundschule sind die Basis für diese Entscheidung. Erwiesenermaßen ist die Vorbereitung auf die weiterführende Schule, die zentrale Aufgabe der Primarstufe, weitaus besser als ihr Ruf.

Deutschlands Grundschulen sind nicht schlecht

Das hat auch im Dezember 2007 erneut die große Studie IGLU (internationale Grundschul-Leseuntersuchung) bewiesen. In der Primarstufe wird gute Arbeit geleistet, denn Deutschland liegt im obersten Viertel unter 45 Nationen. Problematisch sieht es erst in der Sekundarstufe I aus, der fünften bis zur zehnten Klasse. Hier zeigt sich, dass in keinem anderen Industrieland der Welt der Bildungserfolg so abhängig von der sozialen Herkunft ist wie in Deutschland. Das haben zahlreiche Studien immer wieder belegt.

Mit dem Bildungswissen aus der Grundschule sind also die meisten Kinder gut gerüstet, um den ihnen entsprechenden Bildungsweg einzuschlagen. Doch trotz der Schulempfehlung, die in allen Bundesländern von den Lehrkräften ausgesprochen werden sollte, will die Entscheidung für das eigene Kind letztlich sehr gut überlegt sein.

Welche Schule soll’s denn sein?

Selbstverständlich wollen alle Eltern für ihr Kind den bestmöglichen Bildungsweg wählen. In den meisten Fällen sind sich Eltern und Lehrkräfte auch einig, und die Entscheidung für eine bestimmte Schulart ist kein großes Problem: Das Arbeitsverhalten eines Kindes, seine Noten und Leistungen sowie die Einschätzung der Eltern und Lehrkräfte ergeben ein einheitliches Bild.

Doch wer entscheidet im Zweifelsfall, wo ein Kind am besten aufgehoben ist? Sind hier die Lehrkräfte die Experten, die Eltern oder vielleicht sogar das Kind selbst? Jede Sichtweise zieht verständlicherweise ihre eigenen, subjektiven Rückschlüsse nach sich. Doch welche Meinung ist die ausschlaggebende? Und nicht nur die Schulform, sondern auch die Erreichbarkeit der Schule, die Wünsche der Freundinnen und Freunde sowie die verschiedenen Auswahlverfahren werden letztlich dazu beitragen, eine Entscheidung zu treffen.

Eine Übersicht über die verschiedenen Sichtweisen und Kriterien, mit denen Ihnen die Entscheidung erleichtert wird, finden Sie in der Schwerpunktausgabe "Übertritt" von "Lernen und Fördern mit Spaß", die Sie als Abonennt in unserem Shop herunterladen können.


Verwandte Themen:


+
LUFIn jeder Ausgabe:
  • wie Sie Talente und Begabungen Ihres Kindes sinnvoll fördern und die Lernfortschritte richtig kontrollieren.
  • "Insider"-Wissen für Sie als Eltern: Sie kennen sich ab sofort bestens aus, um für Gespräche mit Lehrern fit zu sein!
  • Beratung bei der Schulwahl: Wir beraten Sie, welche Schulen sich besonders für Ihr Kind eignen.
  • Erfolgstraining für Ihr Kind: Wir geben Ihnen und Ihrem Kind die richtigen Lernmaterialien an die Hand, mit denen Lernen (wieder) Spaß macht!
  • Jeden Monat neue Übungen und Checklisten auf dieser Seite zum Download.
Jetzt gratis testen
Ja, bitte nehmen Sie mich 30 Tage lang kostenlos in diesen umfassenden Beratungsservice auf. Wenn er mir zusagt, brauche ich nichts weiter zu tun und zahle für die ersten 8 Ausgaben nur je 6,86 € und spare damit 30% gegenüber dem regulären Preis von 9,80 €. Ich erhalte pro Jahr 12 Ausgaben plus 4 Ausgaben zu Spezialthemen. Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Den Bezug kann ich jederzeit beenden - eine kurze schriftliche Mitteilung genügt.
Gratis für Sie
Nach dem Ende meiner 30-tägigen Testzeit möchte ich auf folgende Art und Weise bezahlen:


SEPA-Daten ermitteln

Hier können Sie IBAN und BIC anhand Ihrer Kontonummer und Ihrer Bankleitzahl ermitteln lassen:





spacer
Lernförderung
Lernen und Fördern mit Spaß - Jetzt GRATIS testen! mehr...
Gratis-Test-Center
lerntyp-testLerntyp-Test:
Mit welcher Methode Ihr Kind am Besten lernt
gymnasiumFit fürs Gymnasium:
Erfüllt Ihr Kind die Kriterien?
persoenlichkeitstestPersönlichkeit:
Erziehen Sie Ihr Kind zu Stärke und Selbstsicherheit?
stressMentale Gesundheit:
Finden Sie heraus, ob Ihr Kind Symptome von Stress zeigt
fitnessBewegung:
Erfahren Sie, wie hoch der Bewegungslevel Ihres Kindes ist
Umfrage
Mit der Qualität der Schule meines Kindes bin ich:
  
Der Lerntiger
tiger4a.jpg
Abonnenten-Login
Das Kennwort finden Sie in Ihrer aktuellen Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß!"
Kennwort

Login-Hilfe
Service
Elternbrief
LuF kompakt
Linktipps
Sitemap
Elternwissen.com
Magazin
Home
News
Lernförderung
Freizeit
Erziehung
Gesundheit
Gratis-Test-Center
Downloads
Übungen
Checklisten
Über die Autorin
Hier schreibt:
CR Bild
Alle Inhalte (c) 2018 Lernen-und-foerdern.com || Impressum | Datenschutz | AGB | Kontakt
Linkpartner: Elternwissen.com | Benefit-Online.de