Lernen und Fördern mit Spaß Kinder in der Schule Lernförderung
Lernförderung
spacer
Home arrow Erziehung arrow Hilfe: Mein Kind ist zum ersten Mal verliebt!
13.12.2018

Hilfe: Mein Kind ist zum ersten Mal verliebt!

PDF Drucken E-Mail

kinder_verliebt.jpg

Ganz gleich in welchem Alter es einen trifft, die erste Liebe kommt mit voller Wucht und bringt alles durcheinander. Wenn Ihr Kind aufgeklärt ist und seine Gefühle ernst nimmt, ist so weit alles in Ordnung. Vorausgesetzt, seine Gefühle werden erwidert. Doch wenn Eifersucht und Liebeskummer aufkommen, braucht Ihr Kind Verständnis und Unterstützung. Lesen Sie, wie Sie richtig reagieren und Ihrem Kind helfen können.

Wenn Ihr Kind sich das erste Mal verliebt, ist es mit einer Vielzahl unterschiedlichster Gefühle konfrontiert. Mit unbekannter Intensität richtet sich sein ganzes Interesse auf den Jungen oder das Mädchen seiner Wahl. Alles andere wird in den Hintergrund gedrängt. Freunde, Schule und Hobbys stehen plötzlich nicht mehr an erster Stelle. Dieser Zustand gleicht einer Sucht, die um jeden Preis befriedigt werden muss. Seien Sie froh, wenn diese Liebe erwidert wird und Ihr Kind seine ersten positiven Liebeserfahrungen machen kann.

Wann geht es los?

Schon Grundschulkinder können eine so große Zuneigung zu einem Freund oder einer Freundin entwickeln, dass man hier durchaus von Liebe sprechen kann. Dabei dreht es sich jedoch in den seltensten Fällen schon um den Wunsch nach Sexualität. Vielmehr ist die Nähe des anderen wichtig, gleiche Interessen zu teilen und sich miteinander wohl zu fühlen.

Das absolute Gefühlschaos beginnt erst mit der Pubertät, wenn der Körper die entsprechenden Hormone produziert. Doch das geschieht immer früher. Wissenschaftler prognostizieren, dass im Jahr 2010 Mädchen ihre erste Periode mit circa 10 Jahren bekommen werden und Jungen ihren ersten Samenerguss mit 12 Jahren – bei vielen ist das heute schon so. Nur gut, dass heute durch den Sexualkundeunterricht und die Medien schon fast alle 13-jährigen wissen, wie das mit der körperlichen Liebe funktioniert. Interessant: Statistisch gesehen hatte jeder zweite 14-jährige schon Geschlechtsverkehr.

Ist Ihr Kind verliebt?

Sich zu verlieben ist auch ein Zeichen von zunehmender Selbstständigkeit und Abnabelung von den Eltern. Dazu gehört es, nicht alles gleich mitzuteilen, auch wenn das Verhältnis zu den Eltern aufgeklärt, offen und positiv ist. Ihr Kind möchte seine eigenen Erfahrungen machen – das ist ganz legitim. An den folgenden Zeichen können Sie trotzdem erkennen, ob es möglicherweise verliebt ist:

  • Hängt Ihr Kind stundenlang am Telefon?
  • Benutzt Ihr Kind plötzlich Parfüm oder deodoriert es sich übermäßig?
  • Steht es stundenlang vor dem Spiegel und weiß nicht, was es anziehen soll?
  • Trägt Ihre Tochter plötzlich Make-up auf?
  • Fragt Ihr Kind Sie plötzlich, was es für ein Geburtstagsgeschenk für den Freund/die Freundin kaufen könnte?
  • Geht Ihr Kind am Wochenende häufiger weg als vorher?
  • Reicht das Taschengeld hinten und vorne nicht?
  • Rasiert sich Ihr Sohn plötzlich?
  • Sitzt Ihr Kind lange vor dem Computer und chattet dort?
  • Kommt auf dem Handy eine SMS nach der anderen an?
  • Wird Ihr Kind rot, wenn das Thema Liebe angesprochen wird?

So reagieren Jungen auf Mädchen

Jungen orientieren sich sehr stark an männlichen Vorbildern. Sie wollen so cool sein wie der Rapper Eminem, mögen den „männlichen“ Gang und die unkonventionellen Klamotten von P. Daddy oder anderen beliebten Gangsterrappern und Hiphoppern. Es ist ihnen sehr wichtig, dass die coole Fassade erhalten bleibt; mit ihren Freunden reden sie selten über ihre Gefühle, und auch den Eltern werden sie gerne verschwiegen. Stark sein und alles im Griff haben ist unheimlich wichtig. Dabei sind Jungen unsicherer als Mädchen, was die erste Liebe angeht.

Hier können Sie eine kostenlose Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß!" bestellen.


Verwandte Themen:


+
LUFIn jeder Ausgabe:
  • wie Sie Talente und Begabungen Ihres Kindes sinnvoll fördern und die Lernfortschritte richtig kontrollieren.
  • "Insider"-Wissen für Sie als Eltern: Sie kennen sich ab sofort bestens aus, um für Gespräche mit Lehrern fit zu sein!
  • Beratung bei der Schulwahl: Wir beraten Sie, welche Schulen sich besonders für Ihr Kind eignen.
  • Erfolgstraining für Ihr Kind: Wir geben Ihnen und Ihrem Kind die richtigen Lernmaterialien an die Hand, mit denen Lernen (wieder) Spaß macht!
  • Jeden Monat neue Übungen und Checklisten auf dieser Seite zum Download.
Jetzt gratis testen
Ja, bitte nehmen Sie mich 30 Tage lang kostenlos in diesen umfassenden Beratungsservice auf. Wenn er mir zusagt, brauche ich nichts weiter zu tun und zahle für die ersten 8 Ausgaben nur je 6,86 € und spare damit 30% gegenüber dem regulären Preis von 9,80 €. Ich erhalte pro Jahr 12 Ausgaben plus 4 Ausgaben zu Spezialthemen. Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Den Bezug kann ich jederzeit beenden - eine kurze schriftliche Mitteilung genügt.
Gratis für Sie
Nach dem Ende meiner 30-tägigen Testzeit möchte ich auf folgende Art und Weise bezahlen:


SEPA-Daten ermitteln

Hier können Sie IBAN und BIC anhand Ihrer Kontonummer und Ihrer Bankleitzahl ermitteln lassen:





spacer
Lernförderung
Lernen und Fördern mit Spaß - Jetzt GRATIS testen! mehr...
Gratis-Test-Center
lerntyp-testLerntyp-Test:
Mit welcher Methode Ihr Kind am Besten lernt
gymnasiumFit fürs Gymnasium:
Erfüllt Ihr Kind die Kriterien?
persoenlichkeitstestPersönlichkeit:
Erziehen Sie Ihr Kind zu Stärke und Selbstsicherheit?
stressMentale Gesundheit:
Finden Sie heraus, ob Ihr Kind Symptome von Stress zeigt
fitnessBewegung:
Erfahren Sie, wie hoch der Bewegungslevel Ihres Kindes ist
Umfrage
Mit der Qualität der Schule meines Kindes bin ich:
  
Der Lerntiger
tiger2a.jpg
Abonnenten-Login
Das Kennwort finden Sie in Ihrer aktuellen Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß!"
Kennwort

Login-Hilfe
Service
Elternbrief
LuF kompakt
Linktipps
Sitemap
Elternwissen.com
Magazin
Home
News
Lernförderung
Freizeit
Erziehung
Gesundheit
Gratis-Test-Center
Downloads
Übungen
Checklisten
Über die Autorin
Hier schreibt:
CR Bild
Alle Inhalte (c) 2018 Lernen-und-foerdern.com || Impressum | Datenschutz | AGB | Kontakt
Linkpartner: Elternwissen.com | Benefit-Online.de