Lernen und Fördern mit Spaß Kinder in der Schule Lernförderung
Lernförderung
spacer
Home arrow Erziehung arrow Haben Einzelkinder es leichter?
24.09.2017

Haben Einzelkinder es leichter?

PDF Drucken E-Mail
einzelkind.jpg

Immer mehr Paare entscheiden sich dafür, nur ein Kind in die Welt zu setzen. In Deutschland bleibt inzwischen jedes dritte Baby ohne Geschwister. Oft spielen finanzielle Erwägungen oder das Alter der Eltern eine Rolle. Lesen Sie im folgenden Beitrag, welche Vor- und Nachteile Einzelkinder erwarten und worauf Eltern in der Erziehung von Einzelkindern besonders achten sollten.

Wenn Jens im Freundeskreis mal seinen Kopf durchsetzt, muss er sich häufig anhören, er sei ein egoistisches und verwöhntes Einzelkind. Das kränkt ihn, denn eigentlich findet er sich ganz ok und hält die Anschuldigungen der Freunde für überholte Vorurteile. Was ist dran an den Vorwürfen, denen Kinder ohne Geschwister immer wieder ausgesetzt sind? Sind Einzelkinder egoistischer, können sie nicht teilen, sind sie erfolgreicher als Geschwisterkinder und haben sie eine engere Bindung an ihre Eltern? Vielfach wird Ihnen auch die soziale Kompetenz abgesprochen, sobald sie ihre Interessen durchzusetzen versuchen.

Sind Einzelkinder erfolgreicher in Schule und Beruf?

Laut amerikanischen Untersuchungen schneiden Einzelkinder im Durchschnitt in der Schule besser ab als Geschwisterkinder und erreichen ein höheres Bildungsniveau. Das kann daran liegen, dass Einzelkinder intensiver gefördert werden und in der Familie ausschließlich mit Erwachsenen zusammen sind. Außerdem müssen sich Einzelkinder häufiger selbst beschäftigen, wenn die Eltern keine Zeit haben. Sie lesen, basteln und musizieren mehr und lernen dadurch, sich länger alleine beschäftigen zu können. Davon profitiert auch die Schule, in der dieses Verhalten erwünscht ist. Hinzu kommt, dass auf Einzelkindern der gesamte Erwartungsdruck der Familie konzentriert ist. Dem versuchen viele Kinder gerecht zu werden, indem sie gute Schülerinnen und Schüler sind.

Können Einzelkinder nicht teilen?

Das Teilen ist eine soziale Fähigkeit, die alle Kinder erst erlernen müssen. Erfahren sie nicht, dass nicht nur Zeit und Aufmerksamkeit, sondern auch materielle Dinge mit anderen geteilt werden müssen, entwickeln alle Kinder soziale Defizite. Das betrifft Einzelkinder, aber auch Geschwisterkinder, die von ihren Eltern extrem verwöhnt werden. Erfahrungsgemäß werden jedoch gerade Kinder ohne Geschwister schon sehr früh in Betreuungseinrichtungen integriert, da ihre Eltern weiterhin berufstätig sein wollen oder sich möglicherweise schnell wieder getrennt haben. In Krabbelgruppen und Kindergärten werden die sozialen Fähigkeiten aller Kinder geschult, ganz gleich ob sie nun Geschwister haben oder nicht. Hier lernen sie natürlich auch abzugeben und zu teilen.

Hier können Sie eine kostenlose Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß!" bestellen.


Verwandte Themen:


+
LUFIn jeder Ausgabe:
  • wie Sie Talente und Begabungen Ihres Kindes sinnvoll fördern und die Lernfortschritte richtig kontrollieren.
  • "Insider"-Wissen für Sie als Eltern: Sie kennen sich ab sofort bestens aus, um für Gespräche mit Lehrern fit zu sein!
  • Beratung bei der Schulwahl: Wir beraten Sie, welche Schulen sich besonders für Ihr Kind eignen.
  • Erfolgstraining für Ihr Kind: Wir geben Ihnen und Ihrem Kind die richtigen Lernmaterialien an die Hand, mit denen Lernen (wieder) Spaß macht!
  • Jeden Monat neue Übungen und Checklisten auf dieser Seite zum Download.
Jetzt gratis testen
Ja, bitte nehmen Sie mich 30 Tage lang kostenlos in diesen umfassenden Beratungsservice auf. Wenn er mir zusagt, brauche ich nichts weiter zu tun und zahle für die ersten 8 Ausgaben nur je 6,86 € und spare damit 30% gegenüber dem regulären Preis von 9,80 €. Ich erhalte pro Jahr 12 Ausgaben plus 4 Ausgaben zu Spezialthemen. Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Den Bezug kann ich jederzeit beenden - eine kurze schriftliche Mitteilung genügt.
Gratis für Sie
Nach dem Ende meiner 30-tägigen Testzeit möchte ich auf folgende Art und Weise bezahlen:


SEPA-Daten ermitteln

Hier können Sie IBAN und BIC anhand Ihrer Kontonummer und Ihrer Bankleitzahl ermitteln lassen:





spacer
Lernförderung
Lernen und Fördern mit Spaß - Jetzt GRATIS testen! mehr...
Gratis-Test-Center
lerntyp-testLerntyp-Test:
Mit welcher Methode Ihr Kind am Besten lernt
gymnasiumFit fürs Gymnasium:
Erfüllt Ihr Kind die Kriterien?
persoenlichkeitstestPersönlichkeit:
Erziehen Sie Ihr Kind zu Stärke und Selbstsicherheit?
stressMentale Gesundheit:
Finden Sie heraus, ob Ihr Kind Symptome von Stress zeigt
fitnessBewegung:
Erfahren Sie, wie hoch der Bewegungslevel Ihres Kindes ist
Umfrage
Mit der Qualität der Schule meines Kindes bin ich:
  
Der Lerntiger
tiger6a.jpg
Abonnenten-Login
Das Kennwort finden Sie in Ihrer aktuellen Ausgabe von "Lernen und Fördern mit Spaß!"
Kennwort

Login-Hilfe
Service
Elternbrief
LuF kompakt
Linktipps
Sitemap
Elternwissen.com
Magazin
Home
News
Lernförderung
Freizeit
Erziehung
Gesundheit
Gratis-Test-Center
Downloads
Übungen
Checklisten
Über die Autorin
Hier schreibt:
CR Bild
Alle Inhalte (c) 2017 Lernen-und-foerdern.com || Impressum | AGB | Kontakt
Linkpartner: Elternwissen.com | Benefit-Online.de